Regionalkonferenz Werkstattlehrer Hauswirtschaft

Bio-Kommunikation und Bio-Zertifizierung

Im Rahmen der Initiative NRW kocht mit Bio des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, findet am 3. Mai 2017 in der Umweltjugendherberge in Brilon die Regionalkonferenz für Werkstattlehrer aus dem Bereich Hauswirtschaft statt. Weitere Informationen zur Initiative erhalten Sie hier

Welche Herausforderungen kommen auf die Küchen von morgen zu und wie können Sie Ihre Schülerinnen und Schüler darauf vorbereiten? Bei der diesjährigen Regionalkonferenz geht es um eine erfolgreiche (Bio-)Kommunikation. Welche Argumente für eine eher zurückhaltende Kommunikation sprechen und welche für ein offensives Bewerben des Bio-Angebotes plädieren ist Thema der Veranstaltung. Eine Möglichkeit der Bio-Kommunikation ist die Werbung mit dem Bio-Zertifikat. Für die einen ist die Bio-Zertifizierung der Schlüssel zum Erfolg, für andere ein scheinbar unüberwindbares Hindernis. Immer mehr Küchen setzen Bio-Lebensmittel ein und nehmen jährlich am Kontrollverfahren nach der EG-Öko-Verordnung teil. Lernen Sie zahlreiche Praxisbeispiele kennen und erfahren Sie viele Hintergrundinformationen.

Sie erfahren, wie verschiedene Betriebe mit den Themen Bio-Kommunikation und Bio-Zertifizierung auf ganz unterschiedliche Weise umgehen. Am Beispiel der Küche der Umweltjugendherberge in Brilon erfahren Sie, wie sich Gesundheit, Attraktivität und Nachhaltigkeit zu einem zukunftsfähigen Konzept verbinden lassen, zu dem selbstverständlich auch Bio-Lebensmittel gehören. Gemeinsam diskutieren wir, wie Sie Ihre Schülerinnen und Schüler fit für die Zukunft in den Unternehmen machen können. Schließlich werden Sie in den Pausen regionale Bio-Spezialitäten genießen und Zeit für den Austausch mit Ihren Kolleginnen und Kollegen haben.

Teilnehmerkreis: Fachlehrer(innen), Werkstattlehrer(innen) und Technischen Lehrer(innen) der Bildungsgänge Hauswirtschaft/ Nahrungsgewerbe