3. Vernetzungsveranstaltung am 07.11.19 in Münster

Vernetzungsveranstaltung

07. November 2019 // LWL-Klinik Münster, Gebäude 01, Konferenzraum 4

Keine Frage: Der Bio-Außer-Haus-Markt in NRW wächst stetig. Immer mehr Erzeuger, Hersteller und Händler entdecken die Außer-Haus-Verpflegung als interessanten Absatzmarkt und immer mehr Profiküchen setzen Bio-Lebensmittel ein. Als wichtiger Baustein eines nachhaltigen und zukunftsfähigen Verpflegungsangebotes sind Bio-Lebensmittel in Betrieben, Hotels, Restaurants, Kliniken, Studierendenwerken, Schulen  und Kindertagesstätten längst nicht mehr wegzudenken.

Die wachsende gastronomische Bio-Nachfrage trifft auf ein wachsendes Angebot. Auf gut 250 Lieferpartner können Küchen allein in NRW zurückgreifen. Dazu gehören direkt vermarktende Erzeuger, Bäcker, Metzger, Bio-Händler und sogar fast alle konventionellen Großhändler und Frischdienste haben Bio-Produkte im Angebot.

Trotzdem ist der Bio-Anteil in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung immer noch verhältnismäßig klein. Zu aufwändig in der Beschaffung, zu teuer im Preis, zu kompliziert in der Umsetzung? Genau hier setzt die dritte Vernetzungsveranstaltung der Initiative „NRW kocht mit Bio“ an: Welche unterschiedlichen Angebots- und Beschaffungsstrategien gibt es? Wieviel Bio ist richtig und wichtig? Welche Rolle spielen Bio-Lebensmittel für die Zukunftsfähigkeit einer Küche?

Eine Besonderheit: Wir sind in der LWL-Klinik in Münster zu Gast. Seit vielen Jahren werden biologisch erzeugte Lebensmittel im Speisenangebot der Kliniken des Landschaftsverbands Westfalen Lippe (LWL) in Münster und Lengerich eingesetzt. Biozertifiziert ist die Küche in Münster seit nunmehr 14 Jahren.

Das Programm und die Einladung finden Sie hier.

Sie haben hier die Möglichkeit, sich anzumelden und damit einen der freien Plätze zu sichern. Nutzen Sie dafür das untenstehende Online-Formular:

Wir freuen uns auf Sie!

 

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung